Die Shiatsu Gesellschaft Schweiz mit Geschäftsstelle in Wettingen wirkt als Berufsverband für professionell praktizierende KomplementärTherapeutinnen und -Therapeuten der Methode Shiatsu. Die SGS wurde 1990 als politisch und konfessionell neutraler Verein gegründet. Sie arbeitet gemäss ihrem Leitbild und zählt rund 1’000 Aktivmitglieder.

Die Shiatsu Gesellschaft Schweiz ist Mitglied der Organisation der Arbeitswelt KomplementärTherapie (OdA KT), sowie auf internationaler Ebene mit dem International Shiatsu Network (ISN) vernetzt.

Die wichtigsten Aufgabengebiete der Shiatsu Gesellschaft Schweiz umfassen gemäss den Statuten:

_ Verbreitung von Shiatsu als eigenständige Behandlungsmethode und Beruf
_ Umfassende Qualitätsentwicklung und –sicherung
_ Vertretung der Interessen ihrer Mitglieder gegenüber Politik, Behörden und Krankenkassen
_ Öffentlichkeitsarbeit für Shiatsu
_ Förderung der Fortbildung und des Erfahrungsaustauschs
_ Informationen und Dienstleistungen für Mitglieder
_ Zusammenarbeit auf internationaler, nationaler und regionaler Ebene.

Die Shiatsu Gesellschaft Schweiz ist Trägerin der Methodenidentifikation (METID), welche die Grundlage für die Ausbildung zur KomplementärTherapeutin, zum KomplementärTherapeuten der Methode Shiatsu ist. Shiatsu gehört zu den durch die OdA KT anerkannten Methoden.

Die Shiatsu Gesellschaft Schweiz organisiert sich im Vorstand, in einzelnen Kommissionen und ihrer Geschäftsstelle.

Ein Überblick über alle Mitglieder der verschiedenen Ressorts und Kommissionen findet sich im Organigramm.
 
SGS PDF Download Dokument_ Organigramm