Praxisbeispiel II: Interdisziplinäre Zusammenarbeit bei Burnout

Praxisbeispiel II: Interdisziplinäre Zusammenarbeit bei Burnout

Starke Belastungen und anhaltender Stress in Beruf und Familie können zu Erschöpfung und Burnout-Symptomen führen. Emotional und geistig erschöpfte Menschen, die «ausgebrannt» sind, leiden nicht nur psychisch, sondern haben auch körperliche Symptome. Immer mehr Psychologen und Kliniken arbeiten deshalb bei der Behandlung von Burnout interdisziplinär mit Shiatsu-Therapeutinnen und -Therapeuten zusammen. Das nachfolgende Praxisbeispiel zeigt, wie Shiatsu eine Psychotherapie ergänzen und wie diese komplementärtherapeutische Methode Burnout-Betroffene im Genesungsprozess unterstützen kann.

(mehr …)

Praxisbeispiel I: Interdisziplinäre Zusammenarbeit bei Burnout

Praxisbeispiel I: Interdisziplinäre Zusammenarbeit bei Burnout

Starke Belastungen und anhaltender Stress in Beruf und Familie können zu Erschöpfung und Burnout-Symptomen führen. Emotional und geistig erschöpfte Menschen, die «ausgebrannt» sind, leiden nicht nur psychisch, sondern haben auch körperliche Symptome. Immer mehr Psychologinnen und Kliniken arbeiten deshalb bei der Behandlung von Burnout interdisziplinär mit Shiatsu-Therapeutinnen und -Therapeuten zusammen. Das nachfolgende Praxisbeispiel zeigt, wie Shiatsu eine Psychotherapie ergänzen und wie diese komplementärtherapeutische Methode Burnout-Betroffene im Genesungsprozess unterstützen kann.

(mehr …)

Burnout: Interview mit Stephan Scherrer, lic. phil. Psychologe ‒ Teil 2

Burnout: Interview mit Stephan Scherrer, lic. phil. Psychologe ‒ Teil 2

In der Arbeitswelt wird immer mehr Leistung erwartet. Druck und Geschwindigkeit steigen. Erhebungen zufolge ist die Arbeitsleistung, die heute in einer Stunde erbracht wird, mehr als doppelt so hoch wie in den 1960er-Jahren. Immer mehr Menschen haben Mühe, diesem Druck Stand zu halten. Wird die Erschöpfung zu gross, kann sie zu einem Burnout führen. Stephan Scherrer, lic. phil. Psychologe, führt im zweiten Teil des Gespräches mit der Shiatsu Gesellschaft Schweiz (SGS) aus, wann Betroffene zu ihm kommen, wie ein Burnout diagnostiziert und therapiert wird und wie einem Burnout vorgebeugt werden kann.

(mehr …)

Interview mit Stephan Scherrer, lic. phil. Psychologe ‒ Teil 1

Interview mit Stephan Scherrer, lic. phil. Psychologe ‒ Teil 1

Stephan Scherrer*, lic. phil. Psychologe, behandelt und betreut seit vielen Jahren Menschen mit Burnout und Stresserkrankungen. In einem Gespräch mit der Shiatsu Gesellschaft Schweiz (SGS) erklärt der Burnout-Spezialist, was ein Burnout ist, wie es erkennbar ist und wie es behandelt werden kann. Im ersten Teil beantwortet er Fragen zur Bedeutung von Burnout sowie zu dessen Ursachen und Symptomen.

(mehr …)

Wissenschaftlich aufbereitete Studie bestätigt: Shiatsu hilft bei Stress

Wissenschaftlich aufbereitete Studie bestätigt: Shiatsu hilft bei Stress

Stress gefährdet die Gesundheit und hat Einfluss auf das soziale Leben. Die WHO fordert die Bekämpfung der Ursachen von Stress. Dafür braucht es interdisziplinäre Gesundheitskonzepte, die einen ganzheitlichen Ansatz, wie er bei Shiatsu praktiziert wird, miteinbeziehen. In einer wissenschaftlich aufbereiteten Pilotstudie hat eine erfahrene Shiatsu-Therapeutin die positive Wirkung von Shiatsu bei Stress nachgewiesen.

(mehr …)

Praxisbeispiel: Shiatsu bei Migräne

Praxisbeispiel: Shiatsu bei Migräne

Menschen, die von wiederkehrenden Migräneanfällen betroffen sind, haben oft einen langen Leidensweg hinter sich. Allein in der Schweiz leidet rund eine Million Menschen mehr oder weniger häufig an den pulsierenden Kopfschmerzen und an weiteren Symptomen. Ein Allheilmittel gegen Migräne gibt es bisher nicht. Der ganzheitliche Genesungsansatz von Shiatsu kann Migräne-Betroffenen helfen, zu mehr Entspannung zu finden, belastende Gewohnheiten loszulassen und so die Beschwerden zu lindern. Ein Beispiel aus der Praxis.

(mehr …)