Shiatsu – eine Methode der KT

Shiatsu – eine Methode der KT

Wenn für Beschwerden keine eindeutigen organischen Ursachen gefunden werden können, verweisen Ärzte und Spitäler immer häufiger an KomplementärTherapeutinnen. Gerade bei stressbedingten Beschwerden, die immer mehr Menschen in unserer schnelllebigen Gesellschaft plagen, können sie helfen, das Wohlbefinden nachhaltig zu steigern und unsere Ressourcen zu stärken. Die Shiatsu-Behandlung steht mit ihrem Vorgehen exemplarisch für die Grundsätze komplementärtherapeutischen Handelns.

(mehr …)

Interview mit Pascale Jacot-Descombes Teil 2

Interview mit Pascale Jacot-Descombes Teil 2

Blog-Interview Teil 2:

Shiatsu ist eine wirksame Methode, um die Körperwahrnehmung zu verfeinern. In der Behandlung von Klienten mit einer Stress- und Burn-out-Symptomatik ist das besonders wichtig, weiss die Shiatsu-Therapeutin Pascale Jacot-Descombes (siehe Teil 1 dieses Interviews). Sie hat sich im Laufe der Jahre unter anderem auf das Thema Stress und Burn-out spezialisiert und schildert, wie Betroffene in der KomplementärTherapie mit Shiatsu behandelt werden können und welche Herausforderungen sich für die Therapeutin stellen.

(mehr …)

Interview mit Pascale Jacot-Descombes Teil 1

Interview mit Pascale Jacot-Descombes Teil 1

Blog-Interview Teil 1:

Pascale Jacot-Descombes ist KomplementärTherapeutin mit eidgenössischem Diplom Methode Shiatsu und Dozentin in der Shiatsu-Ausbildung. Sie hat sich unter anderem auf die Themen Stress und beginnendes Burn-out spezialisiert. In der Begleitung von Betroffenen sind für sie das Gespräch und die Schulung der Körperwahrnehmung sehr wichtig. Für sie ist aber auch klar: Ohne dass die Klienten etwas im Alltag ändern, geht es nicht.

(mehr …)

Shiatsu hilft bei Stress

Shiatsu hilft bei Stress

Hat Shiatsu einen positiven Einfluss auf die Stressverarbeitung? Mit dieser Fragestellung befasst sich die Pilotstudie von Claudia Beatrice Leyh-Dexheimer im Rahmen ihrer Bachelorarbeit am Steinbeis-Transfer-Institut in Berlin, die in Kürze publiziert wird. Drei Fragen an die Studien-Verfasserin und langjährige Shiatsu-Therapeutin: (mehr …)

Wie wirkt Shiatsu bei Stress?

Wie wirkt Shiatsu bei Stress?

Immer mehr Menschen in der Schweiz fühlen sich gestresst und erschöpft. Sie haben nicht mehr genügend Ressourcen, um Herausforderungen im Arbeits- oder Privatleben zu meistern und leiden infolgedessen häufig unter gesundheitlichen Problemen. Die KomplementärTherapie Shiatsu ist aufgrund ihres ganzheitlichen Genesungsansatzes besonders geeignet, um Menschen in stressbedingten Situationen zu begleiten. Zu diesem Schluss kommt auch eine aktuelle Studie, die in Kürze veröffentlicht wird
(siehe Box unten). (mehr …)

Praxisbeispiel: Shiatsu bei Stress

Praxisbeispiel: Shiatsu bei Stress

Immer mehr Menschen fühlen sich heute am Arbeitsplatz gefordert oder sind mit privaten Schicksalsschlägen konfrontiert, die sie stark belasten. Besonders gravierend ist es, wenn verschiedene Stressfaktoren zusammenkommen und Betroffene das Gefühl haben, die Probleme nicht mehr lösen oder Situationen nicht mehr positiv beeinflussen zu können. Der ganzheitliche Genesungsansatz von Shiatsu kann bei Stress und stressbedingten Symptomen helfen, das innere Gleichgewicht wiederzufinden und die eigenen Ressourcen zu stärken. Ein Beispiel aus der Praxis. (mehr …)

Job-Stress-Index

Job-Stress-Index

Immer mehr Erwerbstätige fühlen sich in der modernen Arbeitswelt gestresst und erschöpft. Laut einer regelmässigen Erhebung der Gesundheitsförderung Schweiz verfügt ein Viertel der Berufstätigen nicht über genügend Ressourcen, um berufliche Belastungen zu bewältigen. Vor allem jüngere Mitarbeitende leiden unter gesundheitsbedingten Leistungseinbussen.

(mehr …)

Was ist Stress?

Was ist Stress?

In der Alltagssprache setzen wir Stress oft mit Termindruck, einer übervollen Agenda oder zu vielen gleichzeitig zu erfüllenden Aufgaben gleich. Aus fachlicher Sicht handelt es sich aber vielmehr um ein Ungleichgewicht zwischen den gestellten Anforderungen und den eigenen Ressourcen. Dauert dieses Ungleichgewicht an, kann das körperliche und seelische Wohlbefinden beeinträchtigt werden. (mehr …)

Komplementärtherapeutisches Handeln

Komplementärtherapeutisches Handeln

Komplementärtherapeutisches Handeln erfolgt in den vier Phasen begegnen, bearbeiten, integrieren und transferieren. In der vierten Phase des Transfers geht es darum, die Klienten* gezielt darin zu unterstützen, die positiv erfahrenen Veränderungen aus der Sitzung im Alltag weiterzuführen und verankern zu können. Zwei Beispiele aus der Praxis zeigen, dass der Prozess des Transferierens sehr unterschiedlich sein kann.

Die beiden folgenden Erfahrungsberichte stammen von einer seit mehreren Jahren praktizierenden KomplementärTherapeutin in der Methode Shiatsu. (mehr …)

Junge Erwachsene und Kopfschmerzen

Junge Erwachsene und Kopfschmerzen

Kopfschmerzen bei jungen Erwachsenen nehmen zu. Dies geht aus dem aktuellen Arztreport einer grossen Krankenkasse hervor. In der Altersgruppe der 18- bis 27-Jährigen ist die Zahl der Betroffenen innerhalb von zehn Jahren um 42% angestiegen.

Die Krankenkasse Barmer betreut 10,3 Prozent aller Versicherten in Deutschland. Aufgrund ihrer Daten lässt sich eine solid (mehr …)

  • 1
  • 2